JMC Remshalden

Jugend-Modellbahn-Club-Remshalden e. V.

Kategorie: Berichte (Seite 1 von 3)

Ausstellungs-Doppel in verschiedenen Spurweiten

Am vergangenen Wochenende wurde unsere Spur-1-Anlage anlässlich der Leistungsschau in der Stegwiesenhalle zum ersten Mal ausgestellt. Bis zuletzt wurde insbesondere durch unsere Vereinsmitglieder Georg von Sporschill und Oliver Bauer in etlichen Nachtschichten an der Anlage gearbeitet. Am Samstag konnten die Besucher deshalb die großen Dampf- und Diesellokomotiven auf einer liebevoll gestalteten Anlage bestaunen. Wabernder Zylinderdampf, das Dröhnen der Diesellok und der funktionsfähige Bockkran rundeten das Erlebnis ab. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Die neue Spur-1-Anlage am Stand von E+E Spielwaren auf der Leistungsschau Remshalden: Der Güterschuppen mit funktionsfähigem Bockkran ist der Mittelpunkt des Rangierverkehrs, während im vorderen Bereich die großen Schlepptenderdampfloks das Betriebsgeschehen dominieren.

Auch die Ausstellung im Museum Remshalden mit unserem Nachbau des alten Grunbacher Bahnhof konnte an beiden Tagen besucht werden. Im Rahmen der Remstal Museumsnacht kamen am Samstagabend Besucher aus dem ganzen Remstal, um sich über die Remsbahn zu informieren. Am Sonntag konnte beim internationalen Museumstag dann auch an Kleindioramen gebastelt werden.

Rückblick Mitgliederversammlung 2019

Am Freitag, den 15.3. fand die diesjährige Mitgliederversammlung des JMC statt. Sie war geprägt vom Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2018 und der Aussicht auf ein ereignisreiches Jahr 2019. Der Vorstand berichtete über die positiven Erfahrungen, die der JMC bei der auswärtigen Ausstellung in Esslingen machen konnte. Außerdem wurde das vereinsinterne Alltagsgeschäft strukturierter, sodass wir in den letzten Monaten des Jahr 2018 viele Baustellen weit voranbringen konnten. Finanziell zeigt sich die Kassenlage dank mehrerer größerer Spenden beständig.

Die Amtsträger wurden durch die Mitgliederversammlung entlastet und mehrheitlich wieder gewählt. Wir danken Adrian Zeyher für die langjährige Arbeit als Schriftführer des JMC. Er hat das Amt zur Mitgliederversammlung hin auf eigenen Wunsch niedergelegt. Seine Nachfolge tritt Matthias Gürtler an.

Der JMC wird sich in den kommenden Monaten neben der Gartenschau auch bei einer Ausstellung des Heimatmuseums einbringen und im Herbst sein 20-jähriges Bestehen mit einer großen Jubiläumsausstellung feiern. Dieses Jahr ist endlich auch wieder eine Beteiligung am Ferienprogramm geplant. Wir würden uns freuen, Sie im Rahmen einer der zahlreichen Veranstaltungen bei uns begrüßen zu dürfen.

Das ausführliche Protokoll wird den Mitgliedern in Kürze zugesandt.

Aus Alt mach Neu

Lange haben wir daran gewerkelt, jetzt ist sie da: Unsere neue, moderne Webseite!

Weiterlesen

Rückblick Weihnachtsmarkt 2018

Ein ereignisreiches Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Zuletzt konnten wir am Weihnachtsmarkt-Wochenende zahlreiche Besucher bei unserer Ausstellung im Foyer der Realschule Remshalden empfangen. Es ließen sich nicht viele davon abschrecken, dass wir im Gegensatz zu den Vorjahren dieses Mal wieder einen kleinen Eintritt zur Finanzierung unserer Jugendarbeit verlangt haben. Für die Gäste hat sich das aber allemal gelohnt. Neben unserer großen Clubanlage und einer Vielzahl an Dioramen gab es dieses Jahr als weiteres Highlight eine Messeanlage des ortsansässigen Modellbahnherstellers Brawa zu bestaunen. Außerdem konnten sich wieder Jung und Alt an der Carrerabahn von E+E messen oder auch einfach Züge und Autos in verschiedenen Größen im Kreis fahren lassen. Bei der Tombola gingen die Interessen auseinander: Die einen hatten Modellbahnartikel fest im Blick, die anderen erhofften sich die große Brausetonne von Frigeo. Wir gratulieren den Gewinnern und wünschen mit den Preisen viel Freude.

Klein und Groß beobachten die Züge auf der großen Clubanlage

Dass dieses Wochenende so erfolgreich verlaufen ist, verdanken wir den zahlreichen Helfern und Unterstützern vor Ort und in der Vorbereitung: Wir danken den Sponsoren der Tombola, den Unternehmen E+E und Brawa sowie Gunther Rommel für die Ausstellungsstücke, den Mitarbeitern der Realschule und der Gemeinde Remshalden für die Flexibilität und das Entgegenkommen sowie allen aktiven Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung beim Auf- und Abbau und der Betreuung während der Ausstellung.  Gerade Letzteres war am Samstag mit dem erstmalig durchgeführten Epochenfahrbetrieb und dem damit verbundenen raschen Rollmaterialwechsel wesentlich aufwendiger als gedacht.

Wir wünschen nun allen erholsame Feiertage und freuen uns auf das Jubiläumsjahr 2019! Unsere regulären Clubabende beginnen im neuen Jahr ab dem 11.1. wie gewohnt in unseren Vereinsräumlichkeiten.

Zum Vormerken: Vom 31.10. bis 2.11. werden wir während der Schulherbstferien unser 20-jähriges Jubiläum mit einer großen Ausstellung in der Wilhelm-Enßle-Halle feiern.

Weihnachtsmarktrückblick 2017

Wir möchten Ihnen heute wieder einen Einblick in den vergangenen Weihnachtsmarkt geben. Dieses Jahr wurde unser Weihnachtsmarkt wieder gut besucht und wir haben uns gefreut, die großen und die kleinen Leute glücklich zu machen. Wir hatten das erste Mal bei unserem Weihnachtsmarkt auch eine LGB-Gartenbahn dabei, welche vor allem bei den Jüngsten gut angekommen ist. Dies Mal haben wir auch unsere Streckenlänge gemessen, welche bei ca. 70m lag. Was uns auch immer wieder Freude macht ist, dass uns viele Fragen rund um unsere Module, Anlage und den Verein gestellt werden. Dankbar sind wir auch für unsere tatkräftigen Helferlein aus dem Verein. Ohne unsere Jugendlichen wäre der Weihnachtsmarkt nicht das, was er ist, denn während die Jugendlichen die Züge steuern, können die Erwachsenen sich um andere Dinge kümmern, wie zum Beispiel Probleme beheben oder Auskunft geben.

Wir bedanken uns herzlichst bei Ihnen, dass Sie bei uns vorbei geschaut haben. Insbesondere möchten wir allen Danken, die eine kleine Spende für unseren Verein dagelassen haben. Ohne Spender könnten wir nicht das tun, was uns Spaß macht. Danke!

Woche 4

Diese Woche wurde der erste Teil unserer neuen Wendeschleifenmodule zusammengebaut. An der rechten Seite schließen die normalen Module an den Wendeschleifenteil an.

Nachlese zur Weihnachtsausstellung

Staunende, suchende und beeindruckte Blicke konnten während unserer Modulausstellung im Rahmen des Remshaldener Weihnachtsmarktes beobachtet werden. Zu bestaunen gab es, neben unserer aus 33 Modulen bestehenden H0-Anlage (etwa 60 Meter Strecke), vier Dioramen unserer Mitglieder Gunther R. und Oliver G. sowie ein weiteres Diorama der Firma BRAWA, bei der wir uns herzlichst für die Zusammenarbeit bedanken. Ebenso sei an dieser Stelle der Firma E+E Spielwaren gedankt. Sie stellten uns eine Holzeisenbahn für die Kleinen und eine Rennbahn für die Größeren zum selber Spielen zur Verfügung. Eine solche Ausstellung wäre aber ohne die Unterstützung durch das Organisationsteam des Rathauses überhaupt nicht möglich, denn Modellbahn braucht Platz – viel Platz. Daher vielen Dank für die Bereitstellung des 2. OG. Man könnte meinen, dass der Weihnachtsmarkt um die Ausstellung herum stattfindet. Zu unserer Freude wurde auch die ein oder andere Spende von den zahlreichen Besuchern getätigt.

Zu guter Letzt seien unsere fleißigen Mitglieder und freiwilligen Helfer nicht vergessen. Sie waren nicht nur am 8-stündigen samstäglichen Transport und Aufbau dabei, sondern bauten dann die gesamte Anlage wieder ab und brachten alles heil zurück in unsere Clubräume – in rekordverdächtigen 2 Stunden. Inbegriffen in diesen Dank sind selbstverständlich auch alle Eltern, die auf ihre Sprösslinge verzichteten, und diejenigen, die bei der Ausstellung an sich geholfen haben, sei es als Fahrer, Techniker, Berater, Verkäufer, Betreuer…

DANKE! 

Ausflug Ravensburg

Letzten Samstag, den 12.12., hatten wir mal wieder einen Ausflug. Unser Ausflugsziel war die Ausstellung der Modelleisenbahnfreunde Ravensburg. Die Ausstellung fand in der Schwabenlandhalle mit 1000 m² Schaufläche und 1000 m² Verkauf statt. Zudem waren die Gastanlagen aus Schelklingen, Neu-Ulm, Bad Saulgau, Wangen und die Privatanlage von P. Müller zu bestaunen. Die Halle war also bis aufs Letzte gut gefüllt. Wir haben auch ein paar Impressionen und Ideen für den Landschaftsbau und die Gleisanlagen unserer bald wieder neu aufblühenden Anlage erhalten. Nach der Ausstellung ist noch ein kleiner Teil unserer Gruppe dem Ruf des „Öchsles“ gefolgt, das sich zwischen Ochsenhausen und Warthausen erstreckt. Leider fährt es um diese Jahreszeit nicht mehr, doch wir konnten uns trotzdem ein paar Loks und Waggons bei Wartung und Instandsetzung ansehen. Für alle, die nicht wissen, was das „Öchsle“ ist: es eine noch gut erhaltene Schmalspurstrecke, die am 30.11.1899 ihre Eröffnung im Dienste der Reichsbahn feiern durfte.

Rückblick auf die 10. Märklintage

Am 19. September sind wir mit zwei Fahrzeugen zu den 10. Märklintagen und zur internationalen Modellbahnausstellung (IMA) nach Göppingen gefahren. Zunächst wurde dort die Ausstellung in der EWS-Arena begutachtet. Nach diesen Miniaturwelten zogen wir weiter zum Bahnhof Göppingen, wo diverse historische Lokomotiven (und Wagen) auf uns warteten. Selbst die Nicht-Dampflokbegeisterten konnten von der ausgeklügelten Technik überzeugt werden.

Vom Bahnhof ging es stilecht mit dem Schienenbus zum Werksgelände von Leonhard Weiss, wo mehr als nur historische Wägen und höchstmoderne Technik von oben und von unten inspiziert werden konnten. Nachdem ein Teil der Truppe einen Abstecher zum Märklinmuseum gemacht hatte, traf man sich wieder auf der IMA am Stauferpark. Und dort fand man alles, was das Modellbahnerherz höher schlagen lässt. Beeindruckt waren wir besonders von einer ausgestellten Modulanlage, die uns vielfältige Inspirationen und Ideen für unsere zukünftige Anlage bot.

Der Abbau hat begonnen…

Da wir ja – wie angekündigt – unsere Räume für Renovierungsarbeiten vollständig räumen müssen, haben wir nun angefangen unsere stationäre Anlage abzubauen. Den Nebenbahnflügel konnten wir zu unserer Freude verkaufen – so bleibt doch noch ein Teil der Anlage bestehen.

Wir haben schon einen großen Fortschritt geschafft. Der Hauptbahnhof existiert nur noch in unserem Gedächtnis…

« Ältere Beiträge

© 2019 JMC Remshalden

Theme von Anders NorénHoch ↑